DB2 für OS/390 - Datenbankadministration und Betrieb im RZ

Code: DB2 / ADM
 

Administration als Gewähr für konstante, gute Effizienz....

Die permanente und aktuelle Nutzung von DB2 Informationen soll durch eine sinnvolle und sorgfältige Datenbankadministration garantiert werden ... DB2 kann nur dann im operativen Betrieb effizient eingesetzt werden, wenn infrastrukturelle Maßnahmen dafür sorgen, Ausnahmesituationen jeder Art in den Griff zu bekommen. Dazu gehören: eine unternehmensweite Richtlinien- und Standardanweisung, eine systematische Überwachung des Produktiv-Systems, ein sicherer Betriebsablauf und Tuning und Performance-Maßnahmen, wenn nötig.
Dieses Seminar gibt den Teilnehmern anhand eines moderierten "workshops" die Möglichkeit anhand der langjährigen Erfahrungen der S.K.-Consulting Berater die fundamentalen Grundlagen der Administration einer DB2-Umgebung kennenzulernen.

Teilnehmer:

Datenbank-Administratoren, DB2-Systemprogrammierer, DB2-Arbeitsvorbereiter

Voraussetzung:

Gute fachliche Kenntnisse von DB2 inklusive interner Strukturen, wie in DB2/GR bzw. DB2/AP, DB2/APV, DB2/APDES, SQL und Grundkenntnisse in TSO/ISPF und JCL

Themen:

DB2 - Systemarchitektur und Datenbanken
Das DB2-Konzept * DB2-Adressräume * IRLM * Pools * Verwaltung der DB2-Definitionen * Verwaltung von DB2-Objekten und Namenskonventionen * 24-Hours / 7 Days-a-Week ? * DB2-Konzepte: Subsysteme, DDF, DRDA... * Änderungen der DB2-Strukturen: Aufwand und Probleme * DB2-Administration-Tools

DB2 - im MVS-Umfeld: Test- und Produktionssystem
Installation und Installationsparameter * Kapazitätsplanung * Verwalten mehrerer DB2-Systeme * Übernahme von Definitionen, Plänen, Packages usw. * EXPLAIN-Informationen im Katalog verändern * Pläne und Packages im BIND-Verfahren * Kataloginformationen für Pläne und Packages

Zugriffsschutz und Verwalten der Berechtigungen für DB2
RACF und DB2-Authorisierung * Plan- und Applikationssicherheit * DB2-Legitimation * "views" * RLF und Auditing-Verfahren

Utilities und Ablaufsteuerung bei DB2
DB2-Commands * DSN-Sub-Commands * DSNZPARMS * Behandlung von Absturz- und "indoubt"-Situationen * IMS- und CICS-Attachements * LOAD, CHECK, QUIESCE, REPORT, REORG, RUNSTATS, STOSPACE usw. * DSN-Utilities * Kataloginformationen als Indikatoren: Wann, welches Utility ?

Sicherungs- und Wiederherstellungsverfahren bei DB2
Log-Dateien * Flip-Flop-Logging * Archivierung * BSDS * Image-COPY * Wiederherstellen von Tabellen und Indizes * RECOVERY: TOCOPY , TORBA * RECOVERY bei RI * QUIECE-Points * MODIFY und weitere Kataloginformationen

Zugriffsstrategien von DB2
Optimizer-Informationen * RDS und Auswahl des optimalen Zugriffspfades * Sequential und List Prefetch * Sequential Detection- und Lookaside-Techniken * Single- und Multiple Indexverarbeitung * Join-Strategien: "nested loop", "merge scan", "hybrid" joins * DB2-Performance und DB-Design * Lock-Mechanismen und ihr Einfluß auf die Performance

Performance-Analyse und Tuning
Kataloginformationen * EXPLAIN-Auswertung * TRACE * DB2PM und Performance-Monitore * Interpretation von Statistiken und Anleitung zum Tuning

DB2 in verteilten Umgebungen
Verteilungsmechanismen * DRDA-Konzept * DDF und VTAM LU6.2 * DB2/2 und DDCS/2 * Der OS/2 CM * DB2 und UNIX * DB2 und Win/NT

"Stored Procedures bei DB2"

Das neue Release von DB2

Preis:

DEM 3.500,-- / EUR 1.790,-- zzgl. MWSt.

Dauer:

5 Tage

Methode:

Vortrag mit intensiven Übungen und Aufgaben