ORACLE - CASE-Werkzeuge und ORACLE Designer/2000

Code: ORA/CASE
 

Die Euphorie über CASE ist vorbei ... Was leisten CASE-Werkzeuge ?

Von Beginn an waren die Software-Entwickler bemüht, Software nach bestimmten Standards, definierten Vorgehensweisen und nach festgelegten Rahmenbedingungen ingenieurmäßig zu erstellen. Dies implizierte auch die - möglichst automatisierte - Abwicklung von Routinearbeiten, wie z. B. Dokumentation, Ergebniskontrollen, Qualitätssicherung, Terminüberwachung usw. Die Methodenspezialisten thematisierten SE-Methodik, Projektmethodologien und Vorgehensmodelle. - Meist mit zweifelhafter Akzeptanz. Das sollte sich mit der Öffnung des Marktes für Unterstützungssoftware dieser Methoden - den CASE-Tools - ändern. Dennoch: Schnell merkte man, ohne entsprechende Vorgehensmethodik waren auch die Werkzeuge nur von fraglichem Wert.
Welche Vorgehensweisen führen zum Erfolg ? - Wie kann man die Qualität sichern, bevor man mit der Realisierung beginnt? - Auf welche Aufgabengebiete und -bereiche zielen diese Tools überhaupt ? - Wie weit geht ihre Integrationsfähigkeit zu bestehenden, "gewachsenen" Strukturen und Entwicklungsumgebungen ? - Was leistet Das Produkt DESIGNER/2000 in diesem Umfeld ? - Fragen, auf die das folgende Seminar eine Antwort geben soll.

Teilnehmer:

IV-Verantwortliche, Datenadministratoren, Datenbankadministratoren, Systemanalytiker, DV-Organisatoren, Projektleiter und Projektmitarbeiter, die mit Designer/2000 und seinen "features" Projekte durchführen sollen

Voraussetzung:

Kenntnis von "Systemanalysemethoden" oder vergleichbarer Wissensstand

Themen:

Methodenübersicht / Einordnung
Vorgehensweisen in SE-Methoden * Schritte eines praxisorientierten Vorgehens * Die Rolle von Datadictionaries bei Fachkonzeption, Informationsanalyse, Datendesign und Funktionsmodellen und den weiteren Schritten einer CASE-orientierten SE-Methodik

CASE - eine Vorgehensweise und seine Tools
Umfang und Umgebung von CASE-Tools * Definitionen * Informationserfassung und Dokumentation bei CASE * Die Mensch-Computer Schnittstelle: Integration oder Interface * Auswirkungen auf die Zielumgebungen * Aktuelle Probleme mit CASE-Werkzeugen

ORACLE Designer/2000 - Übersicht
Warum eine integrierte Umgebung ? * Was Designer/2000 leistet * Ein kleines Übungsbeispiel ...

ORACLE Designer/2000 und seine Umgebung
Designer/2000 und Realisierungswerkzeuge: Developer/2000 * Die Sicherung der Systemqualität * "reverse Engineering" * Einbettung in den Software-Lebenszyklus * Was fehlt ?

Preis:

DEM 2800,-- / EUR 1450,-- zzgl. MWSt.

Dauer:

3 Tage

Methode:

Vortrag mit viel Interaktion, Gruppenarbeit und Workshop, Diskussionen und Beiträge aus der Praxis.